Willkommen beim Weingut Hetzel

Die Geschichte des Weingutes Hetzel beginnt 1978. Roland Hetzel, der sein ganzes berufliches Leben dem Rebengewächs gewidmet hat, entschloss sich parallel zu seiner Anstellung ein zweites Standbein in Form eines Weinbaubetriebes zu erschaffen. Dem ersten Weinberg folgten weitere. Sobald sich eine Möglichkeit ergab, eine exponierte Steillage dazuzugewinnen, zögerte der Familienrat nicht lange. Nach weniger als 5 Jahren war es soweit, die Betriebsnummer musste her und der Flaschenweinverkauf begann. Zu Beginn wurde noch improvisiert. Der Gewölbekeller war in der König-Wilhelm-Straße, der Verkauf wurde quasi „nebenbei“ im Wohnhaus im Zeisigweg gemacht. Nach dem großen Umbau der Scheune in ein wohnliches Anwesen mit angeschlossener Kelter und Verkaufsraum präsentiert sich das Weingut Hetzel heute als urschwäbischer Betrieb, bei dem Herz und Persönlichkeit eine große Rolle spielen. Nahezu alle unsere Weinberge sind terrassierte Steillagen. Sie liegen gegenüber von Schloß Liebenstein im schwäbischen Neckarwestheim. In diesen exponierten Steillagen gedeiht der für unsere Region typische Trollinger und Lemberger. Auch Spätburgunder und die neuen Rotweinsorten Acolon und Cabernet Cubin werden angebaut. Außer dem König der Weißweine, dem Riesling, bauen wir noch Kerner und Sauvignon blanc an. Seit 2015 haben wir einen neuen Weinberg in dem die Neuzüchtung Sämling 503, von der Weinbauschule Weinsberg, steht. Diese Weißweinsorte haben  wir als einzige in ganz Deutschland.

Der Sämling 503 ist eine Kreuzung Trollinger x Riesling. Sekt wird auch im eigenen Betrieb hergestellt und in Flaschen vergoren, handgerüttelt und in kleinen Mengen degogiert, so dass immer frischer Sekt in den Verkauf kommt.